Skip Navigation Links
Skip Navigation Links
L/L Research
Home
Library
Are you a wanderer?
About Us
Carla’s Niche
Podcast
Online Course
Search
E-mail L/L
Copyright Policy
Recent Updates

Now on Bring4th.org

Bring4th.org

Forums

Online Store

Seeker Connector

Gaia Meditation

Subscriptions

Links

Donate/Volunteer

Join Us

Facebook

Twitter

Tumblr

Instagram


Bibliothek

Transkriptionen L/L Research

Über die Inhalte dieses Transkripts: Diese telepathische Channeling-Botschaft wurde Abschriften der wöchentlichen Studien- und Meditationstreffen der Rock Creek Research & Development Laboratories und L/L Research entnommen. Sie wird in der Hoffnung zur Verfügung gestellt, dass sie nützlich für Sie sein wird. Wie die Bündnis-Wesen immer betonen: Verwenden Sie bitte Ihr Unterscheidungs- und Urteilsvermögen bei der Einschätzung dieser Botschaften. Wenn etwas für Sie wahr klingt, gut. Falls etwas nicht "in Resonanz" ist, lassen Sie es bitte beiseite, denn weder wir, noch jene des Bündnisses, möchten ein Hindernis für irgendjemanden sein.

Samstagsmeditation

17. Dezember 2016

Gruppenfrage: Heute möchten wir gern das Thema Zorn / Ärger besprechen. Was ist die Rolle von Zorn oder Ärger, Wut, auf dem Weg von spirituell Suchenden. Wie können wir verstehen, was die Wurzel unseres Zornes ist? Wie können wir diese Wut ausgleichen und sie als Treibstoff für unser spirituelles Wachstum nutzen?

(empfangen von Jim)

Ich bin Q‘uo und wir grüßen euch, meine Freundinnen und Freunde, in Liebe und Licht an diesem Nachmittag. Wie immer sind wir geehrt, gefragt zu werden, eurem Kreis der Suche am heutigen Tag beizuwohnen. Wir freuen uns immer, euch beizuwohnen, freuen uns, wieder einmal bei diesem furchtlosen Kreis von Suchenden zu sein, denn jedes Mal bringt ihr Liebe und Licht mit euch mit, die uns erstaunen, während ihr innerhalb der Dunkelheit einer Illusion lebt, in der es so wenig von diesen Eigenschaften zu geben scheint. Wir möchten euch um einen Gefallen bitten, wie immer, und der ist, dass ihr eure eigene Unterscheidungskraft verwendet, wenn ihr unseren Worten zuhört, denn wir möchten nicht als irgendeine Art von unfehlbarer Autorität angesehen werden. Wir sind auf dem Weg, auf dem ihr selbst jetzt reist, weiter gereist und sind froh, die Erfahrung anzubieten, die wir auf dieser Reise hatten. Wir möchten auf keine Art ein Hindernis für euch sein, daher, falls wir ein Wort sprechen, das sich für euch nicht wahr anhört, lasst es hinter euch und nehmt nur die an, die auf eurer spirituellen Reise Bedeutung haben, denn, inzwischen, habt ihr alle eine große Menge an Erfahrung als Suchende von Wahrheit gewonnen.

Ihr seid in diese Illusion gekommen, um zu lernen, zu wachsen, Anderen zu dienen und den Einen Schöpfer in allem zu suchen. Warum würdet ihr herkommen, um eine solche Sache zu tun? Wo ihr wart, bevor ihr hierher gekommen seid, ist es offensichtlich, dass alles eins ist, dass der Schöpfer in allen Dingen existiert, in jedem Wesen, dass Liebe die Kraft ist, welche die Schöpfung gemacht hat, und dass die Schöpfung aus Licht gemacht ist. Dort wo ihr herkommt, herrscht Freude; dort gibt es Zweck; dort gibt es Kraft. Daher, warum würdet ihr in eine Illusion aus Dunkelheit eintreten, in der ihr den Schleier des Vergessens zwischen euren bewussten und euren unterbewussten Geist platzieren müsst. Warum würdet ihr es riskieren, die ganze Wahrheit zu vergessen, die ihr in eurem eigenen Wesen wisst, mit jeder Zelle eures Wesens? Ihr wünscht euch mehr zu lernen als das was in solch einer Umgebung von anscheinendem Zweck, Kraft, Richtung, Einheit gelernt werden kann, denn in diesen Bereichen der erhobenen Natur von Schöpfung wird Fortschritt wesentlich langsamer gemacht, denn dort gibt es wenig, gegen das man drücken kann, wenig Grund, um euren, sagen wir, spirituellen Muskel zu trainieren. Ja, Wachstum geschieht dort, aber es ist viel langsamer als es innerhalb eurer dritte Dichte-Illusion möglich ist.

Was bietet euch diese Illusion an, das so wichtig ist, und das euer Wachstum auf eine Weise ermöglicht, wie es keine andere Illusion kann? Es ist die Tatsache, dass ihr ernsthaft, nachhaltig, jeden Tag nach diesen Wahrheiten, von denen ihr glaubt, dass sie wahr sind, suchen müsst. Jeden Tag beweist ihr euch selbst auf viele Arten, dass, was ihr hier tut, das offenbart, was versteckt gewesen ist: die Wahrheit der Schöpfung. Es ist diese Bemühung, die euch effizienter polarisiert als irgendeine andere Bemühung, die in den höheren Dichte-Stufen oder in den inneren Ebenen eures eigenen Weges gemacht wird. Und daher, jetzt seid ihr hier, und lernt diese Lektionen, die ihr vor der Inkarnation ausgewählt habt, um zu versuchen sie zu lernen.

In vielen Fällen wünscht ihr euch, eure Wertschätzung von Mitgefühl, von Liebe, von Verständnis zu verbessern. Dies sind alles Facetten der gleichen Eigenschaft, meine Freundinnen und Freunde. Und wie macht ihr dies? Mögen wir zuallererst sagen, dass ihr nicht mehr Liebe, mehr Mitgefühl programmiert. Ihr programmiert das Gegenteil, meine Freundinnen und Freunde, ihr programmiert den Mangel an Mitgefühl, den Mangel, an Liebe, den Mangel an Verständnis, den Mangel an Sympathie, denn indem ihr das tut, setzt ihr innerhalb des Wesens eurer eigenen Seele den Wunsch in Bewegung, diese Rätsel zu lösen; wobei Zorn und Wut eines der größten Rätsel eurer Illusion sind, denn Zorn und Wut sind nicht möglich in den höheren Dichte-Stufen, weil nur Einheit, Freude, Frieden und Verständnis dort existieren können. Aber hier, in eurer dritte Dichte-Illusion, ist es möglich, Wut und Zorn zu erfahren, denn es ist möglich, sich als getrennt von einem anderen Selbst zu sehen und ein Gefühl zu empfinden, das nicht Liebe für ein anderes Selbst ist, oder sogar für das [eigene] Selbst, denn euer Zorn kann in jede Richtung gezielt werden. Für das bewusste Wesen, das sich des Prozesses der Suche innerhalb der dritte Dichte-Illusion gewahr ist, falls der Wunsch vorhanden ist, mehr Liebe, mehr Mitgefühl zu erreichen, [dann] wird der Mangel dieser Liebe und dieses Mitgefühls – in der Form von Wut oder Nicht-Akzeptanz anderer Selbste, oder Irritation, oder Ungeduld, welche Form euer Zorn auch nehmen mag – auf euch selbst gerichtet.

Und so findet ihr, während ihr euch durch eure tägliche Runde an Aktivitäten bewegt, verschiedene Formen von Auslösern, die euch die Gelegenheit bieten, den Ärger in eurem Bewusstsein hervorsprießen zu sehen, in eurer Erfahrung, und für den Moment dieses Hervorsprießens seid ihr ihm ausgeliefert. Die Wut tobt frei, wie ein Feuer in euch, und verbrennt das, was sie berührt, was euer Bewusstsein ist, und vielleicht das Bewusstsein von Anderen um euch herum. Jedoch, wie wir sagten, programmieren positiv orientierte Wesen üblicherweise diese Wut für das Selbst, so dass, wie derjenige, der als J bekannt ist, entdeckte, es sehr effektiv ist, diese Wut, die ihr für einen Anderen empfindet, zu nehmen und zu verstehen, dass ihr sie für euch selbst im Gewand eines Anderen empfindet.

Und was macht ihr mit diesem Zorn, den ihr gegenüber euch selbst fühlt, und warum würdet ihr ihn auf diese Weise fühlen wollen, in der ihr es tut, ausgelöst, sagen wir, durch Katalyst einer überraschenden Art, einer ungesehenen Art, einer sich wiederholenden Art. Mögen wir sagen, dass falls ihr gewisse Arten von Auslösern seht, die sich wiederholen, könnt ihr dies als eine eurer grundsätzlichen Lektionen ansehen, die von euch programmiert wurden, bevor die Inkarnation begann, mit Hoffnungen, dass ihr während der Inkarnation das Muster entdecken würdet und sehen, wo der Zorn war, [und] welche Art von Katalyst ihn auslöst.

In dieser Hinsicht, meine Freundinnen und Freunde, verwenden wir das Wort Katalyst [Auslöser] als das, was ein neutraler Faktor in der Verursachung, sagen wir, einer emotionalen Antwort innerhalb eures Wesens ist. In diesem Fall besprechen wir Wut, Ärger und Zorn; daher könnte der Auslöser alles Mögliche sein: Es könnte ein platter Reifen auf der Straße sein, es könnte ein scharfes Wort der Kritik von einer anderen Person sein, es könnte ein Familienmitglied sein, das gewisse Verhaltensweisen wiederholt, die anfangen, wie ihr sagen mögt, euch unter die Haut zu gehen, euch zu irritieren. Und doch, wenn ihr auf die wahre Ursache der Wut schaut, die in euch hochsteigt, sie im meditativen Zustand betrachtet, seht ihr, falls ihr klar seht, dass die Ursache eure Unfähigkeit ist, ein Merkmal eures eigenen Wesens zu akzeptieren, das durch das andere Wesen zu euch reflektiert wurde. Dieser Spiegelungs-Effekt ist, was die Interaktion mit anderen Selbsten höchst wichtig in eurer Illusion macht, denn es sind Andere-Selbste, die euch diese Anteile von euch selbst, die ihr nicht gutheißt, reflektieren. In diesem Fall wäre es Zorn und Wut. Vielleicht könntet ihr einen Fall machen, „Nun, So-und-so verhielt sich auf diese und jene Weise, würdest du nicht auch wütend werden?“ Solch eine Antwort könnte möglich sein: „Ich wäre auch wütend, falls ich daran arbeiten würde, die Lektionen von Mitgefühl zu lernen.“

Denn falls ihr mit dem Auge von Mitgefühl, wahrer herzlich gefühlter Liebe, auf irgendeine Situation blickt, und euch selbst aus ihr zurückzieht, und von einer Distanz aus schaut, mögt ihr sehen, falls ihr klar seht, dass der Schöpfer sich durch euch erfährt. Denn ist das nicht der Grund für die Schöpfung? Dem Schöpfer eine Vielfalt von Erfahrung zu geben, die er ohne eure freier Wille-Entscheidungen nicht hätte. Und daher gebt ihr in allem, was ihr tut, dem Schöpfer mehr Intensität und Vielfalt von Erfahrung.

Daher, während ihr von einer Distanz aus schaut und den Schöpfer seht, der sich selbst erfährt, für diesen Moment, während dem ihr nicht länger an das Bild und die Erfahrung angehaftet seid, fühlt ihr Liebe, fühlt ihr Mitgefühl, fühlt ihr Verständnis, fühlt ihr Akzeptanz; und dann bewegt ihr euch wieder und platziert euch in der Rolle, in welcher die Wut erfahren wurde, und ihr verliert diese distanzierte Perspektive, ihr verliert dieses Wissen des Schöpfers, der sich selbst erfährt, und das ist keine schlechte Sache, meine Lieben – darum seid ihr hergekommen, das ist, was diese Illusion euch anbietet. Fühlt euch nicht schlecht, dass ihr habt, was ihr Wut und Zorn nennt, oder andere Verzerrungen. Dies sind die Methoden, mit denen ihr lernt, was ihr zu lernen wünscht. Wenn ihr solche Auslöser erfahrt, wisst in eurem Herzen und in eurer Seele, dass ihr tut, wozu ihr gekommen seid.

Nun, meine Freundinnen und Freunde, was sollt ihr mit der Wut tun, außer sie für den Moment zu spüren und dann später zu bereuen. Wir empfehlen das, was jene, die euch als Ra bekannt sind, als eine Ausgleichs-Übung vorschlagen, denn in dieser Übung nehmt ihr die Wut, die sich um euch herum ausgebreitet hat und eure Emotionen mit ihrem eigenen Wesen gefärbt hat, und ihr verwendet sie auf eine Weise, die dazu führen kann, dass sich die Wut verringert und dass sich die Liebe für euch selbst und für die ganze Schöpfung um euch herum erhöht.

Jene von Ra haben gesagt, dass es das Wesen von Verzerrung ist, in diesem Fall, Zorn/Wut, dass, um Verzerrung auszugleichen, man sie zuerst akzentuieren muss. Das ist der Weg aller Verzerrungen, allen Lernens, daher, wenn ihr Ärger, Wut oder Zorn empfindet, durchlebt diese Erfahrung, die Wut aus euch vorgebracht hat, am Ende des Tages [innerlich] noch einmal, in eurer Meditation (und wir empfehlen Meditation sehr) am Ende des Tages, aus genau diesem Grund. Seht, wie sie sich entwickelt hat. Fühlt diese Wut mental, dann erhöht die Wut zu einem, wie ihr es nennen mögt, lächerlichen Verhältnis, damit sie überwältigend stark in eurem Geist ist, während ihr darüber meditiert. Und dann, auf der Höhe ihrer Kraft, stellt euch, nur für einen Moment, ihr Gegenteil vor, das heißt, die Liebe, die ihr in dieser Inkarnation entwickeln wollt. Während ihr euch diese Liebe vorstellt, lehnt euch zurück und beobachtet, wie sie in eurem Bewusstsein wächst und immer größer wird, im inneren mentalen Bild, bis sie gleich stark wie die Wut ist, die ihr gerade erzeugt habt.

Nun seht ihr, dass ihr in euch zwei Mittel habt, mit denen der Eine Schöpfer dazu kommen kann, sich zu erkennen. Akzeptiert euch selbst nun dafür, dass beide diese Mittel für den Schöpfer, um sich selbst zu erkennen, in eurem eigenen Wesen enthalten sind. Dieses Annehmen von euch selbst wird diese Lektion immer stärker in euch festigen, jedes Mal, wenn ihr diesen Ausgleichsvorgang verwendet.

Dies ist kein schnelles oder einfaches Programm, meine Lieben, aber wenn es nicht zu einem Ausgleich eurer Verzerrungen kommt, falls es zu keinem Ausgleich eurer Wut, in diesem Fall, kommt, wird sie für den Rest eurer Inkarnation weitergehen, und das Lernen von Liebe wird sehr, sehr langsam kommen. Es wird irgendwann kommen, aber nicht zu dem Grad, wie ihr es gehofft habt.

Falls ihr das Lernen und das Sammeln von Liebe in eurem Wesen beschleunigen möchtet, dann verwendet die Ausgleichsübungen, um genau diese Sache zu tun, denn diese Übungen ermöglichen, vor allem den unteren Energiezentren, und gelegentlich den höheren Energiezentren, effizienter zu funktionieren, um der intelligenten Energie oder Licht, das Prana des Einen Schöpfers von eurem Sonnenkörper, eurem Logos, zu ermöglichen, durch eure Füße und unteren Chakren einzutreten und sich ohne Hindernisse durch das ganze System aus Chakren oder Energiezentren zu bewegen. Irgendwann, ist es das Ziel aller Suchenden, diese Energie zu veranlassen sich durch das rote Energiezentrum der Überlebens- und Sexualimpulse, dem orangen des emotionalen Wesens und der 1-zu-1-Beziehungen, dem gelben der Gruppeneinbindung des Selbst, zum grünen von universeller Liebesenergie, die frei gegeben wird, zum blauen von freier Kommunikation und Inspiration und zum Indigo-Zentrum zu bewegen, in dem der Eine Schöpfer liegt, und die intelligente Energie dieses Einen Schöpfers, und von den Suchenden entdeckt werden kann, die in der Lage sind, die Blockaden von den unteren Energiezentren durch den Vorgang eures Ausgleichens zu entfernen.

Ohne die Entfernung dieser Blockaden, kann die Energie des Einen Schöpfers nicht aufwärts fortschreiten, in dem, was ihr das Aufsteigen der Kundalini nennt. Die Blockierung dieser Energie erzeugt verschiedene Schwierigkeiten im menschlichen Geist/Körper/Seele-Komplex. Falls diese Blockaden nicht auf der mentalen und emotionalen Ebene von eurem eigenen Wesen wertgeschätzt werden, und in Meditation ausgeglichen, kann es gut sein, dass diese Blockaden in symbolischer Form dem Körperkomplex übergeben werden, so dass die Entwicklung verschiedener Verzerrungen, die ihr Krankheit nennt, anfangen, eine Wirkung im physischen Körper zu haben. Die Idee hier ist, dass falls eine Krankheit im Körper anwesend ist, wird die Aufmerksamkeit voller auf den physischen Körper gerichtet, und das Rätsel darüber, warum die Krankheit da ist, wird irgendwann durch die geistige Anwendung von Analyse, Vermutung, Ausgleich und Ganzheit entwirrt.

Auf diese Weise ausgeglichen, werden eure Energiezentren, an irgendeinem Punkt in eurer Inkarnation frei sein, um der Energie des Einen Schöpfers zu ermöglichen, sich immer höher zu bewegen, bis das grüner Strahl-Energiezentrum aktiviert ist. Wenn dieses Zentrum aktiviert ist, dann ist die Ernte dieses Wesens nahe, denn es ist nur notwendig, das rote, orange und gelbe zu klären, um am grüner Strahl-Energiezentrum anzukommen; die Fähigkeit, Andere um sich herum zu lieben, mehr als man das Selbst liebt und ihm dient, denn das ist der positive Weg, von dem wir sprechen, und wir sind uns sehr darüber bewusst, dass alle hier in diesem Kreis des Suchens positiv orientierte Wesen sind, die danach streben, die Energien immer höher im positiven Sinn zu bewegen. Dann, falls ihr beherzte Suchende seid, voller Abenteuer, und euch wünscht, mehr Katalyst zu erfahren, ist es möglich, dass ihr euch immer höher innerhalb der Energiezentren bewegt, bis das Prana des Einen Schöpfers schließlich auf die intelligente Unendlichkeit trifft, der Polaris des Selbst, dem Nordstern, der innerhalb des Indigo-Strahls weilt, und die voll erfahrene Anwesenheit des Einen Unendlichen Schöpfers möglich wird. Das ist das große Ziel aller, die diese, sagen wir, Perle von hohem Preis suchen.

An diesem Punkt, meine Freundinnen und Freunde, werden wir die Möglichkeit von Nachfragen auf diese bestimmte Frage aufmachen, falls wir nicht jeden Punkt behandelt haben, von denen ihr gerne möchtet, dass wir sie besprechen.

Gary: Q’uo, speziell zum Thema Zorn, Wut und Ärger, Ra nennt sie ein paar Mal „zufällige Energie“. In 46.9 sagen sie “zufällig und ungerichtete Energie” und “zufällige Energie von Wut“. Kannst du uns sagen, warum sie dieses Adjektiv mit Wut / Zorn verbinden?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Die Emotion des Zorns ist von solcher Intensität, dass es recht leicht passiert, dass das Wesen, das sie erlebt, sagen wir, die Kontrolle verliert, und die Wut nicht meistern kann, sie nicht einzäunen kann, sie zähmen kann, sondern ihr ausgeliefert ist. In dieser Hinsicht ist sie zufällig in ihrer Wirkung auf den Geist/Körper/Seele-Komplex, denn die meisten Gefühle, die in eurem Ausgleichsprozess auf euch zukommen werden, sind nicht so, sagen wir, gewaltig in ihrem Ausdruck im Geist und den Emotionen des suchenden Wesens.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Gary: Nein, danke dir, Q’uo.

Q’uo: Wir danken dir, mein Bruder. Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

(keine Antwort)

Q’uo: Ich bin Q’uo und wir danken dir, mein Bruder. Gibt es eine weitere Nachfrage zu dieser Frage im Moment?

Gary: B. schreibt: “Mein Mann erlebt unfreiwilliges Schütteln, während er meditiert. Einerseits scheint es nicht unüblich zu sein; wir wissen, dass es Anderen passiert und sind uns über gewisse Religionen und Kulturen bewusst, die auch solche Erfahrungen haben, wie die Quäker, Shakers, Buschmänner und andere schamanische Kulturen. Es scheint uns eine Art „Schnellspur” in spiritueller Entwicklung und Heilung zu sein. Könntest du bitte über diese bestimmte Art der Meditation und ihrem Zweck sprechen? Und auch, ob, falls mein Ehemann so talentiert ist und sich in der Lage fühlt, diese Fähigkeit, der Schüttel-Meditation, zu unterrichten ein hilfreicher Dienst an Anderen in dieser Zeit des Übergangs wäre?“

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Diese Fähigkeit zur, sagen wir, künstlichen Ermutigung der Kundalini-Energien vom roten Strahl an aufwärts aufzusteigen, wird oft durch gewisse Atem- und Übungstechniken erreicht, die, in einem Sinne, diesen Prozess in Gang setzen werden, welcher die ganze Inkarnation über zu verfolgen angestrebt wurde. Jedoch finden wir, dass es oftmals zu einer Schwierigkeit in gewissen Wesen kommt, die sich nicht darüber bewusst sind, dass, was sie in gewissen Atemübungen tun, die Kundalini-Energie zu erwecken ist, sodass sie ihren Prozess ohne, sagen wir, das richtige Nähren/Füttern oder Suchen innerhalb der unteren Energiezentren dieses Vorgangs beginnen, denn es ist ein sehr kraftvoller. Man nähert sich ihm, falls man es bewusst und vorsichtig tut, mit Respekt und mit einem Programm an, dass, sagen wir, mit einem täglichen Plan verfolgt wird, der vorsieht, diese schlafende Energie sanft zu wecken, denn sie ist diejenige, welche die ganze Kraft des Einen Unendlichen Schöpfers enthält. Wir möchten Vorsicht in ihrer (Aus-)Übung empfehlen. Wir würden die Zuhilfenahme jener empfehlen, die spezielle Praktiken, um diese Energie zu erwecken, lehren. Es ist nicht weise, dies ohne angemessene Vorsicht zu unternehmen.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Gary: Ja, es gibt eine Frage von J., und er fragt sich über Berauschung durch Alkohol und andere Drogen, und er fragt sich, welche Effekte dies auf unsere spirituelle Erfahrung hat. Ich werde diese Frage so verändern, dass sie psychoaktive Substanzen, die echtes Selbstverständnis bringen können, von diesen Kategorien ausschließt, und Q’uo hinsichtlich anderer Betäubungsmittel fragen, falls etwas Weitergehendes über ihre Wirkung auf unsere spirituelle Reise gesagt werden kann.

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Die Wirkung dieser verschiedenen Berauschungsmittel auf spirituell Suchende ist recht unterschiedlich, um ehrlich zu sein. Es gibt nicht die eine Daumenregel, sagen wir, oder Praxis, die für jedes Wesen zutrifft. Für Einige ist es mit in vino veritas wirklich gesagt, dass dort Wahrheit ist. Für einige Wesen ist die Fähigkeit, die Sorgen des Tages loszulassen und, sagen wir, high oder betrunken zu werden, ein Weg, um das innere Selbst für einen Moment oder zwei zu finden und dem inneren Kind zu spielen zu erlauben. Für Andere, die andere Persönlichkeiten haben, ist es schwierig, solche Erfahrungen zu unternehmen, ohne die schädlicheren Aspekte des süchtig machenden Wesens solcher Substanzen für gewisse Persönlichkeiten zu erleiden. In diesem Fall liegt das Lernen und Potenzial in der wahrgenommenen Erfahrung, das heißt darin, einen Grund zu entdecken, solche Substanzen nicht zu verwenden. Daher können wir euch keine allgemeine Regel geben, die für alle Wesen anwendbar ist.

Gibt es eine letzte Frage, mein Bruder?

Gary: Bevor ich frage, werde ich zur Gruppe schauen, um zu sehen, ob jemand eine hat.

(keine Antwort)

Gary: Die letzte Anfrage. Nun, die Frage für mich über dieses Thema – sie kam mir, während ich zuhörte – ist, dass während es gewisse Religionen gibt, die Rauschmittel akzeptieren, und wieder schließe ich die psychoaktiven Substanzen [1] aus, bin ich mir über keine Lehre für den Pfad des Adepten bewusst, der die Verwendung von Substanzen beinhaltet. Insoweit dies korrekt ist, warum würde der Weg des Adepten es anstreben, Rauschmittel auszuschließen?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Der Weg des Adepten ist der Weg von jemanden, der anstrebt, diese Reise zur Vereinigung mit dem Einen Schöpfer klar zu sehen und zu erfahren. In dieser Reise der Vereinigung hat der Adept oder die Adeptin viele Gelegenheiten, Anderen von Dienst zu sein. Diese Gelegenheiten, damit sie am wirkungsvollsten sind, müssen unbedingt mit einem klaren Auge und Herzen gesehen werden, was heißen soll, auch die Emotionen.

Die Verwendung von Rauschmitteln, sagen wir, trübt den Blick, für die Dauer der Verwendung. Wir sagen nicht, dass das für alle und jeden Suchenden stimmt. In diesem Fall bieten als eine möglicherweise allgemeine Regel an, dass der Adept jemand sein möchte, der sich selbst von jenen Eigenschaften der äußeren Welt, welche ihn in seiner Reise der Suche nach Vereinigung beeinträchtigen.

Viele Erfahrungen in der äußeren Welt, wie ihr es nennen würdet, oder wie wir es genannt haben, mögen manchmal höchst hilfreich erscheinen und in der Tat Auslöser einer nützlichen Art zur Verfügung stellen. Aber wie die Suchenden von Wahrheit, die wir Adeptinnen und Adepten nennen, immer weiter auf ihrem Weg fortschreiten, werden sie entdecken, dass diese Eigenschaften der äußeren Welt, die zu einer Zeit fröhliche Erfahrungen waren, nicht länger Anziehungskraft haben. Die Welt und all ihre Verlockungen fallen ab, und nur die innere Welt ist einem solchen Suchenden wichtig, denn nur innerhalb der Suche nach Wahrheit durch Meditation, durch Kontemplation, durch Gebet, durch Fasten, indem man sich selbst vollständig dem Willen des Schöpfers hingibt, kann der wahre Suchende dieses Ziel der Vereinigung mit dem Einen Schöpfer erreichen.

Meine Freundinnen und Freunde, wir danken euch dafür, dass ihr uns wieder einmal zu eurem Kreis der Suche eingeladen habt. Es ist eine Freude, eine Ehre und ein Schatz gewesen, bei euch zu sein. Ihr mögt nicht in der Lage sein, die Liebe und das Licht zu sehen, die ihr erschafft, wenn ihr zusammenkommt, denn eure Augen mögen sich dafür noch nicht geöffnet haben, aber wir sehen diese Liebe und dieses Licht. Wir sehen sie als ein Turm voller Kraft, der flammend hell ist und bis zu den Himmeln reicht und zu allen ausruft, die das Licht suchen und dem Licht dienen, sich in seiner Gegenwart zu erfreuen, und wir danken euch nochmals dafür, dass ihr uns heute eingeladen habt Wir sind euch als jene von Q’uo bekannt. Wir verlassen euch, wie wir euch vorgefunden haben, in Liebe und in Licht. Adonai, vasu borragus.

 

[1] In diese Kategorie schließt der Fragesteller Substanzen wie Ayahuasca, Psilocybin und LSD, neben möglichen anderen, mit ein. Diese natürlichen oder synthetisierten Chemikalien, die mächtig sind und, falls sie nicht vorsichtig und gewissenhaft mit der richtigen Kontrolle und Anleitung verwendet werden, recht gefährlich sein können; aber, falls richtig angewendet, das Potenzial haben, Heilung, Selbst-Erkenntnis, Integration des fragmentierten Selbst, Gelegenheit, den Schatten zu treffen, unterbewusstes Material zu entdecken, usw. herbeizuführen, ohne die abhängig machenden oder selbstzerstörerischen Risiken von anderen Rauschmitteln und Narkotika. Während es objektive Daten zu diesem Thema gibt, ist das, was hier ausgedrückt wird, natürlich, nur das subjektive Verständnis und die Meinung des Fragestellers.

  Skip Navigation Links

Copyright © 2019 L/L Research