(Don channelt.)

Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist eine große Freude, an diesem Abend bei euch zu sein. Wie immer, ist es ein sehr großes Privileg, bei euch zu sein.

Ich habe eurer Unterhaltung zugehört. Dieses Instrument hat Recht mit dem, was er über seinen Empfang dessen, was wir ihm geben, sagt. Er ist ein fortgeschrittenes Instrument. Er praktiziert seit langer Zeit. Er kann nun seinen Geist leer machen und dies ist notwendig für eine leichte Übertragung. Nur wenn ihr euren Geist mit euren eigenen Gedanken vernebelt, ist es sehr schwer für uns, zu euch durchzukommen. Darum bitten wir euch, Zeit in Meditation zu verbringen. Das ist die einzige Weise, mit der ausreichend geübt werdet, um unsere Gedanken so leicht zu übertragen, wie dieses Instrument es tut.

Er praktiziert nun schon seit vielen Jahren. Anfangs war es schwer für ihn, weil die Menschen eures Planeten diese Form von Kommunikation nicht gewöhnt sind und sich, deshalb, nicht der Einfachheit bewusst, mit der sie erreicht werden kann. Es ist überhaupt nicht komplex, meine Freundinnen und Freunde, und an nichts zu denken ist überhaupt nicht komplex. Es ist, wie es dieses Instrument sagte, etwas Ähnliches wie Fahrrad fahren zu lernen. Wenn man es einmal lernt, vergisst man es nicht, aber man muss üben, um einen hohen Grad an Effizienz beizubehalten. Manchmal hat dieses Instrument Schwierigkeiten und zu diesen Zeiten ist es notwendig für uns, ihn weiter zu konditionieren.

Diese Konditionierung, meine Lieben, ist einfach ein Mittel, um zu veranlassen, dass dem Individuum geholfen wird, an nichts zu denken. Wir hoffen, dass alle von euch hier in diesem Zimmer lernen werden, das Gleiche zu tun, denn dann werdet ihr unsere Gedanken so leicht wie dieses Instrument empfangen und sprechen können. Manchmal beginnt er, in seinen Gedanken zu wandern, während wir an ihn übertragen. Wenn er anfängt, an irgendetwas [Anderes] zu denken, oder anfängt an die Übertragung zu denken, anstatt sie euch einfach weiterzugeben, wird es manchmal, wie soll ich sagen, verwirrt oder etwas schwierig. Aus diesem Grund ist es manchmal nötig zu stoppen und ihn nochmals zu konditionieren und dann die Kommunikation wieder aufzunehmen. Fehler sind wegen des gleichen Phänomens möglich, aber wir korrigieren diese, falls sie außerhalb der Grenzen dessen sind, was wir euch zu geben wünschen.

Die Grenzen dessen, was wir zu geben wünschen, ist immer begrenzt durch jene, die empfangen. Wir können nur das übertragen, was für jene akzeptabel ist, die es empfangen. Wir können nicht, ich werde sagen, über die Köpfe der Empfangenden gehen. Aus diesem Grund sind wir hoffnungsvoll, dass die Stufen von Menschen, die unsere Kommunikation empfangen, nicht zu sehr vermischt werden. Wir möchten darum bitten, dass Gruppen von relativem Fortschritt gebildet werden. Eine neue Person, die nicht mit dem vertraut ist, was wir euch zu geben haben, in eine Gruppe zu setzen, die in ihrem Studium der Philosophie etwas fortgeschritten ist, schränkt uns auf eine Kommunikation ein, die für eine neue Person akzeptierbar wäre. Deshalb ist es erbeten, dass ihr dies in Erinnerung behaltet, wenn ihr Gruppen von Menschen bildet, die unseren Kommunikationen zuhören.

Mein Bruder Laitos ist heute Abend bei euch im Raum. Und er wird euch konditionieren, während dieses Instrument spricht. Ich habe diesen Teil meiner Kommunikation abgeschlossen und ich werde dem Instrument ermöglichen, sich für eine kurze Zeit auszuruhen. Und dann werde ich mit einer weiteren Kommunikation fortfahren. Ich danke euch sehr für eure Geduld, mir zuzuhören. Ich hoffe, dass, was ich euch gegeben habe, euch vom Dienst sein wird in eurer Entwicklung als Kanäle.

(Pause)

Ich bin Laitos. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Ich bin bei euch heute Abend im Raum. Meine Aufgabe ist es, alle der neuen Instrumente zu konditionieren. Ihr werdet meine Konditionierung spüren. Es ist nur notwendig, dass ihr an nichts denkt, und ihr werdet sehr empfänglich für meine Konditionierung sein. Bitte ermöglicht eurem Körper, jeglichen meiner Vorschläge zu folgen. Ihr werdet die Effekte meiner Konditionierung spüren. Seit nicht alarmiert, denn das ist natürlich. Es wurde [schon] für Tausende von euch Menschen gemacht.

Es unterscheidet sich etwas von dem, was ihr normalerweise erfahrt. Aber wir, vom Bündnis im Dienst des Unendlichen Schöpfers, sind mit diesen Arten von Kontakt sehr vertraut. Sie sind ein Weg für uns, um über die Grenze hinweg zu arbeiten, die uns von euch zu trennen scheint. Tatsächlich gibt es keine Trennung. Es ist eine Illusion, aber sie ist zu diesem Zeitpunkt sehr stark für euch. Daher, seid bitte geduldig und helft mir, durch diese Barriere hindurch zu arbeiten und mit euch zu kommunizieren. Es ist ein großes Privileg, diese Aufgabe zu haben, und ich bin erfahren darin, dies zu tun. Bitte bleib bei mir, denn es dauert [immer] ein wenig, um mit jedem neuen Vokal-Kanal zu experimentieren, denn jede Person ist, ich werde sagen, auf eine leicht verschiedene Art gestimmt. Daher, versucht euch zu entspannen und denkt an nichts.

Ich werde dieses Instrument verlassen. Ich bin Laitos. Adonai.

(Pause)

Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Lieben, einmal mehr, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Wir haben dieses Instrument konditioniert. Manchmal ist es sogar im Fall eines fortgeschrittenen Instruments hilfreich, zu konditionieren.

Wir werden nun meditieren. Konzentriert euch, meine Freundinnen und Freunde, auf das, was alles ist. Lasst eure Gedanken eins werden. Denn alles ist eins. Werdet euch des einen, großen “Alles” bewusst. Werdet euch darüber bewusst, dass ihr eins seid, und dass dieses Eine alles ist. Trennt euch von nichts. Meine Lieben, ihr seid von nichts getrennt. Es gibt nur eine Sache. Diese eine Sache ist Wahrheit. Wahrheit ist. Sie ist überall um euch. Sie spricht zu euch. Hört ihr zu und ihr werdet sie kennen. Wahrheit ist in eurem Himmel. Sie ist in euren Bäumen, in euren Feldern und in allem, was des Schöpfers ist. Sorgt euch um nichts anderes als diese Wahrheit.

(Eine Frage über Veränderungen in physischen Körpern aufgrund physischer Schwingung wird gestellt.)

Ich bin Hatonn. Ich bin bei diesem Instrument. Ich werde von ihm gebeten, mich selbst zu identifizieren. Ich bin Hatonn. Ich bin bei euch in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Diese Veränderungen werden einen Effekt auf physische Körper haben. Sie werden physische Körper zerstören. Dies geschah seit langem in der Geschichte eures Planeten. Es hat eine physische Zerstörung dessen, was ihr als den physischen Körper kennt, gegeben.

Ich werde nun durch dieses Instrument sprechen, und keine Kontrolle verwenden.

Ich habe gesagt, dass es zur Zerstörung von physischen Körpern auf eurem Planeten kommen wird. Das ist eine notwendige Konsequenz der physikalischen Veränderung. Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind uns bewusst, dass innerhalb eurer Illusion mehr Anhaftung im Hinblick auf das Physische in Erscheinung tritt. Der Körper, den ihr als euren physischen Körper kennt, ist so viel ein Teil der Illusion, die ihr jetzt erfahrt, wie die Illusion, die von den Menschen auf diesem Planeten erschaffen wurde. Es ist nur notwendig, dass ihr euch das Wissen von Realität zunutze macht, um den Grund für das zu verstehen, was ihr als den physischen Körper anseht.

Früher heute Abend wurde gesagt, dass es notwendig ist, die Worte zu verstehen, die in einem der heiligen Bücher geschrieben stehen, die euch Menschen gegeben wurden. Sie sagten, dass, auch wenn ihr durch das Tal des Schattens des Todes gehen solltet, dass ihr nichts Böses fürchten würdet. Diese Worte haben Bezug zu dem, was ihr als die Zerstörung des physischen Körpers betrachtet.

Also ist, was du sagst, dass, unabhängig davon ob oder ob nicht Menschen ihre Schwingung erhöhen, ihr physischer Körper zerstört werden wird[?]

Euer physischer Körper wird zerstört werden. Darüber seid ihr euch bewusst. Es gibt keinen einzigen physischen Körper auf der Oberfläche des Planeten, der nicht zu irgendeiner Zeit, in dem, was ihr als die Zukunft betrachtet, zerstört werden wird. Darüber habt ihr eine Bewusstheit und erwartet es, wie es alle Menschen eures Planeten tun. Das ist, was ihr als Tod kennt. Es gehört zum natürlichen Kreislauf für den physischen Körper, zerstört zu werden. Für die meisten Menschen ist es erschreckend anzunehmen, dass ihr physischer Körper zerstört wird, bevor sie erwarten, dass er zerstört wird. Jedoch ist es auf eurer gegenwärtigen Ebene von Bewusstheit im Physischen möglich, diese Zerstörung zu jeder bestimmten Zeit zu erwarten.

Werden alle Körper aller Menschen dieses Planeten während der Veränderungen, die du erwähntest, zerstört werden, oder werden einige Menschen mit ihren Körpern an Bord eurer Schiffe abseits vom Planeten genommen werden?

Es wird zu einem Wechsel von Schwingungsdichte kommen. Der physische Körper, wie ihr ihn jetzt kennt, wird in der vierten Schwingungsdichte nicht in Erscheinung treten. Ihr würdet keinen Bedarf nach einem so dichten Körper haben. Würdet ihr ihn behalten sollen, würdet ihr nicht in die vierte Dichte übergehen. Wünscht ihr euch, dies beizubehalten und in der dritten Dichte von Schwingung zu verbleiben? Ich denke nicht. Wisst ihr, was ihr wünscht? Was ist Tod? Was ist der physische Körper?

Wie geht dieser Vorgang der Übersetzung, von dem du gesprochen hast? Ist es das, was wir Tod nennen, oder ist es etwas anderes?

Es gibt keinen Tod. Der Grund dafür, dass ihr gegenwärtig das Konzept von Tod habt, ist, dass ihr nicht in der Lage seid, in eurem jetzigen Bewusstheitszustand mit jenen zu kommunizieren, die ihr als tot betrachtet. Wenn der Planet sich in das hinein bewegt hat, was als vierte Dichte verstanden wird, wird es die Unfähigkeit, zwischen Ebenen von Bewusstheit zu kommunizieren, nicht geben. Deshalb wird es eine Bewusstheit des Konzepts von Tod geben. Alle physischen Körper, die jetzt auf diesem Planeten existieren, werden in der Zukunft nicht existieren. Dies würde sogar geschehen, falls es keine Dichteveränderung gäbe, denn dies ist auf eine zyklische Weise über die ganze Geschichte dieses Planeten hinweg geschehen. Warum sollte dieser Vorgang von irgendeiner Bedeutung sein?

Sollten wir, sozusagen, „den Tod“ während unserer Meditation üben? Den Vorgang, unsere Körper zu verlassen, üben?

Es gibt nur eine Sache zu üben und zu praktizieren, und das ist Meditation.

Wie lange dauert es noch bis zum großen Knall?

So lange, dass er noch einige Kreditkarten bekommen kann und einige weitere Verabredungen absagen.

(Don channelt.)

Ich bin Hatonn. Ich bin Hatonn. Ich bin bei diesem Instrument. Ich bin bei euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Dieses Instrument, aufgrund seiner Bewusstheit über den Charakter dieser Frage, ist zögerlich zu versuchen, diese spezifische Antwort zu channeln. Ich habe ihm jedoch das Konzept gegeben; die Technik, um zu einer Antwort auf diese Frage zu kommen. Das Zähl-System, das verwendet werden muss, wird Jahre in eurer Sprache beinhalten. Die abgeleitete Nummer wird die Zahl von Jahren sein, die von uns zu unserer besten Fähigkeit vorhergesagt wird.

Es tut uns leid, dass es notwendig ist, diese Technik zu verwenden. Doch ist dieses Instrument zögerlich, zu versuchen, Informationen dieser spezifischen Art zu channeln, aus verschiedenen Gründen. Einer dieser Gründe ist, dass es Informationen sind die, nicht gewünscht werden. Jedoch, meine Lieben, ist es notwendig, zu dieser Zeit, dass wir innerhalb spezifischer Grenzen und Begrenzungen agieren. Daher schlagen wir diesem Instrument nochmals vor, dass er euch die Ideen gibt, die wir ihm präsentiert haben.

Ich werde dieses Instrument zu dieser Zeit verlassen. Ich bin Hatonn. Adonai vasu borragus.