Transkripte

15 November, 1974

Freitagsmeditation

[overview] Hatonn: Ich möchte einfach nicht die Gelegenheit verstreichen lassen, meine Freundinnen und Freunde, euch an die Einheit aller Dinge zu erinnern. Meditiert, meine Freundinnen und Freunde, über die vollständige Einheit von euch selbst und allem, was ihr seht. Macht dies nicht einmal, nicht einfach in den jetzigen Umständen, sondern zu allen Zeiten und vor allem in schwierigen Umständen. Denn, meine Lieben, in so weit wie ihr liebt und euch eins fühlt mit diesen Dingen, die schwierig für euch sind, zu diesem Grad werden diese Umstände abgemildert werden. Das liegt nicht an irgendwelchen Gesetzen in eurer physikalischen Illusion, sondern ist das Ergebnis des Gesetzes von Liebe. Denn der Körper, der spirituell ist, welcher den physischen Körper durchdringt, ist höher als euer physischer Körper. Und diese Veränderungen, die ihr durch Liebe in eurem spirituellen Körper macht, werden sich, notwendigerweise, innerhalb der physischen Illusion reflektieren.

31 May, 1974

Freitagsmeditation

[overview] Hatonn: Sehnsucht, meine Freundinnen und Freunde, ist der Schlüssel zu dem, was ihr empfangt. Wenn ihr euch etwas wünscht, dann sollt ihr es empfangen. Dies war der Plan des Schöpfers; ein Plan, in dem all Seine Teile genau das empfangen würden, was sie wünschen. Meine Freundinnen und Freunde, in der Illusion, die ihr jetzt erfahrt, scheint es oft so, als ob ihr nicht das bekommt, was ihr euch wünscht. Faktisch scheint in vielen, vielen Fällen genau das Gegenteil der Fall zu sein. Es ist ein Paradoxon, so scheint es, dass solch eine Aussage gemacht werden sollte und dass solche offensichtlichen Resultate von Verlangen manifestiert werden. Und doch behaupten wir, ohne Ausnahme, dass der Mensch exakt das empfängt, was er begehrt.

11 May, 1974

Samstagsmeditation

[overview] Hatonn: Es gibt viele Arten zu meditieren. Jedoch gibt es nur eine wahre Art der Meditation. Wenn Meditation wirksam sein soll, ist es notwendig, dem intellektuellen Geist zu ermöglichen, sein Arbeiten einzustellen, da dies wie eine Art Interferenz auf [die] Verwirklichung und [das] Verständnis, das in allen Wesen ist. wirkt. Um dies zu tun, ist es notwendig zu lernen, wie man meditiert. Es gibt viele, viele angewendete Techniken in dieser Praxis. Es ist extrem einfach für jene, die sie gemeistert haben, und scheinbar sehr schwer für jene, die immer noch versuchen, sie zu meistern.

Voices of the Confederation

2 March, 1974

Samstagsmeditation

[overview] Hatonn: Ja, meine Lieben, im Dienst des unendlichen Schöpfers. Es gibt zwei Möglichkeiten. Eine ist, im Dienst des unendlichen Schöpfers zu sein. [Und] eine ist, in anderer Weise zu sein. Die Definition von „im Dienst des unendlichen Schöpfers“ ist sehr einfach. Sie trifft auf diejenigen zu, die, in diesem unendlichen Universum, mit einem Zweck vorangehen, von dem sie verstehen, dass es ein Zweck ist, der von ihrem Schöpfer gewünscht wird. Diesen Zweck haben sie durch ein Verständnis der Prinzipien festgestellt, die diese Schöpfung leiten.

27 February, 1974

Mittwochsmeditation

[overview] Hatonn: Ich möchte an diesem Abend über ein Thema zu euch sprechen, dessen ich mir sicher bin, dass es euch interessiert. Es ist das Thema unseres Kontaktes mit euch. Diese Kontakt ist im Moment, was ihr als telepathischen Kontakt kennt. Dieses Instrument ist in der Lage, unsere Gedanken zu empfangen. Alle von euch werden in der nahen Zukunft in der Lage sein, unsere Gedanken zu empfangen, so gut wie es dieses Instrument tut. Alles, was für euch notwendig ist, um dies zu tun, ist, unsere Gedanken in Meditation zu nutzen. Es gibt einen Vorgang des mentalen Einstimmens, wie ihr es nennen könntet, das notwendig ist. Und dies geschieht, während ihr in Meditation seid. Es ist viel einfacher für uns, euch zu kontaktieren, während ihr in Meditation seid, da ihr zu dieser Zeit euren Geist von vielen der Gedanken befreit habt, die euch ständig davon abhalten, das zu empfangen, was wir euch geben möchten.

27 February, 1974

Mittwochsmeditation

[overview] Hatonn: Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und dem Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist ein sehr großes Privileg, einmal mehr bei euch zu sein. Es ist immer ein sehr großes Privileg, in der Lage zu sein, zu jenen dieses Planeten zu sprechen, die uns vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers hören möchten.

Voices of the Confederation

25 February, 1974

Montagsmeditation, erstes Treffen

[overview] Hatonn: Die Religionen eurer Welt haben, zum größten Teil, die Verantwortung für individuelle Suche eliminiert. Das ist jedoch eine extrem irrige Sichtweise. Für das Individuum ist es sehr notwendig, Wahrheit, Wissen und die vollendete und höchste Liebe, des Schöpfers, zu suchen, wenn es an Stärke und Spiritualität und Verständnis wachsen, und zu irgendeiner zukünftigen Zeit seine rechtmäßige Position in der Schöpfung des Vaters einnehmen soll.

Voices of the Confederation

25 February, 1974

Montagsmeditation, zweites Treffen

[overview] Hatonn: Die Grenzen dessen, was wir zu geben wünschen, ist immer begrenzt durch jene, die empfangen. Wir können nur das übertragen, was für jene akzeptabel ist, die es empfangen. Wir können nicht, ich werde sagen, über die Köpfe der Empfangenden gehen. Aus diesem Grund sind wir hoffnungsvoll, dass die Stufen von Menschen, die unsere Kommunikation empfangen, nicht zu sehr vermischt werden.

Voices of the Confederation

25 February, 1974

Montagsmeditation, drittes Treffen

[overview] Philipp: Meine Freundinnen und Freunde, der Vater ist unendlich, und in allem, was ihr tut, und in allem, was ihr seht, und in allem, was ihr berührt, gibt es nichts als den Vater. Denn er ist und ihr seid. Er und ihr seid eins und ich und ihr seid eins und wir alle sind eins, meine Lieben. Es gibt nichts anderes als den Vater und “ich”. Kennt diese Wahrheit, wenn ihr durch eure täglichen Leben geht. Und demonstriert sie in allem, was ihr tut. Denn das, meine Freundinnen und Freunde, ist das, was Wahrheit ist. Das ist die Wahrheit, die ihr sucht. Das ist die Wahrheit, die wir alle suchen. Denn wenn wir dies wissen, meine Lieben, gibt es nichts anderes zu wissen.

Voices of the Confederation

23 February, 1974

Samstagsmeditation, erstes Treffen

[overview] Hatonn: Bald werden sich Bedingungen auf eurem Planeten manifestieren; Bedingungen, die für vielen Menschen auf eurem Planeten offensichtlich sein werden. Sie werden Bedingungen der physikalischen Veränderung sein. Diese Bedingungen werden [ein] starkes Suchen unter den Menschen auf eurer Oberfläche hervorbringen, aus dem einen oder anderen Grund. In dieser Zeit wird es viele Kanäle, so wie ihr, geben, um zu sprechen, indem sie unsere Gedanken verwenden, denn wir haben ein Verständnis dieser Bedingungen und ihrer Konsequenz.