[overview] Einige Menschen haben Leidenschaften, Wünsche oder Ziele, die schwierig sind, direkt mit Dienst an Anderen in Beziehung zu bringen. Ist das Verfolgen dieser Dinge, die nicht direkt Anderen zu dienen scheinen, ein selbst-dienlicher Akt, oder können wir mit diesen Arten von Leidenschaften auf dem positiven Weg umgehen?

(empfangen von Jim)

Ich bin Q’uo, Ich grüße alle von euch in Liebe und im Licht an diesem Nachmittag. Wie immer schätzen wir eure Einladung an uns, euch in eurem Kreis der Suche beizuwohnen, Denn, wenn wir euch dort treffen, bringen wir alle das Herz unseres Wesens mit uns, um uns in eines zu vermischen, während wir das Eine in allem suchen.

Heute habt ihr uns über eine Facette eurer spirituellen Reise befragt, die ihr als eine spirituelle Reise ansehen könnt oder nicht, denn alle von euch habt, da ihr Suchende von Wahrheit seid, die sich entlang eines Weges von Einheit bewegen, verschiedene Wünsche, Talente, Richtungen in diese Inkarnation hinein gebracht, und eine Fähigkeit, eure Ressourcen auf jede Weise, die ihr wählt, zu nutzen. Alle von euch in diesem Kreis der Suche sind sich auf bewusste Weise darüber gewahr geworden, dass, was ihr an der Grundlage eures Wesens wünscht, bewusst Suchende zu sein ist, die Natur von Liebe innerhalb des offenen Herzens in euch zu realisieren ist, und in der Lage zu sein ist, diese Liebe mit jedem Wesen zu teilen, dass ihr in eurer täglichen Runde an Aktivitäten trefft, denn ihr seid euch auf bewusste Weise darüber gewahr, dass alles eins ist, dass der Schöpfer innerhalb jedes dieser Wesen existiert, die ihr treffen werdet, und dass der Schöpfer in euch Ausdruck sucht, wie ihr es Ihm ermöglicht. In euren heiligen Werken wurde gesagt, dass wenn ihr nur an die Tür klopft, die Tür für euch offen sein wird. Eure Inkarnation kann als wiederholtes Klopfen an diese Tür gesehen werden, denn es ist eine Tür, die mit Beharrlichkeit geöffnet wird, und alle von euch haben diese Eigenschaft des wiederholten Suchens, der Unleugbarkeit, der Unausweichlichkeit, entwickelt, und wenn ihr diesen Wunsch, an diese Tür, symbolisch, zu klopfen, mit jeder Handlung, die ihr unternehmt, jeder Person, die ihr trefft, jedes Wort, das ihr sprecht, in eure tägliche Runde an Aktivitäten hineinbringt, dann werdet ihr, sagen wir, ausgehöhlt, und werdet zu einem Kanal für den Einen Schöpfer, den Er in den verschiedenen Wegen nutzen kann, die ihr für eure Inkarnation zur Verfügung gestellt habt, vor eurer Inkarnation.

Daher, wenn ihr dem Weg folgt, den ihr vor diesem Leben geplant habt, in welcher Weise immer er euch führen wird, könnt ihr versichert sein, dass ihr eines geheiligten Schrittes geht, dass ihr eine heilige Reise unternehmt, dass ihr in eurem Wesen die Fähigkeit habt, jegliche Mittel heilig zu machen, mit denen ihr gewählt habt, euer Leben zu leben. Es gibt keine wahre Unterscheidung zwischen dem, was ihr als weltlich, und vielleicht nicht so nützlich auf dem spirituellen Weg, ansehen würdet, und dem, wovon ihr empfindet, dass es aus dem spirituellen Weg ist, heilig ist, gesegnet ist, das ist, was euer Herz für euch und dann für Andere aufmacht.

Natürlich sind jene Talente und Neigungen, die offensichtlich mit dem, sagen wir, Heiligen Geist gefärbt sind, die, welche am häufigsten von bewussten Suchenden verfolgt werden und als Werkzeuge für die Entwicklung eures Geistes, eures Körpers und eure Seele verwendet werden. Dies ist sehr offensichtlich und fügt eurer Reise jene Bedeutungsebenen hinzu, die ihr in jeder Interaktion, wie immer flüchtig oder vollen Herzens (sie auch sein mögen), entdeckt, die ihr mit all jenen auf eurer täglichen Runde an Aktivitäten unternehmt, denn jede Erfahrung kann für euch jene symbolischen Beziehungen aufdecken, die mit jedem eurer Energiezentren verbunden sind, während sie sich, der Reihe nach, von Rot hindurch zu Violett bewegen. Ihr könnt auf jede Erfahrung, die ihr habt, blicken und sehen, wie sie verbunden ist, mit eurem körperlichen Überleben, mit eurer Beziehung einer mentalen und emotionalen Art mit einem anderen Wesen, mit eurer Beziehung in Gruppen, mit dem offenen Herzen, mit klarer Kommunikation, mit der Natur eures Wesen in der magischen Persönlichkeit, und mit Kontakt mit, was ihr “Intelligente Unendlichkeit” nennt, oder der Eine Schöpfer.

Denn, seht ihr, meine Lieben, der Eine Schöpfer wohnt tatsächlich allen Wesen, allen Erfahrungen und allen Dingen inne. Daher, wenn ihr die Zeit nehmen wollt, um in euer eigenes Wesen hinein zu schauen, in eurem meditativen Zustand, vielleicht am Ende eures Tages, mögt ihr über das nachdenken, was vorher geschehen war, und feststellen, dass ihr einen Reichtum an Beobachtungen und Erfahrungen habt, die viel Potenzial dafür haben, zu lehren, was immer der Fokus eures aktuellen spirituellen Weges ist, denn es gibt, in der Tat, keine Fehler. Überall, wo ihr hingeht, alle, die ihr trefft, können Geheimnisse eures eigenen Wesen für euch entsperren, Geheimnisse, welche ihr, ihr selbst, dort versteckt habt, vor eurer Geburt in dieses Leben hinein, das ihr jetzt führt.

Und so schauen wir auf eure Anfrage und wir sehen, dass ihr viele Dinge habt, die sich weltlich anfühlen, und doch sind sie es nicht; viele Dinge, die sich spirituell verwurzelt anfühlen, und es tatsächlich sind, die ebenso ignoriert werden können, meine Freundinnen und Freunde. Wir schauen zum Herzen eurer Intention, um die reinste Beschreibung oder Definition dieses Dienstes zu bestimmen, welche tatsächlich Dienst an Anderen ist. Was ihr zu tun hofft, was ihr zu tun beabsichtigt, ist, was euch im wahren Herzen eures Wesens trägt, und eure Handlungen mit Kraft füllt, eure Gedanken und eure Worte, auf eine Weise, die nicht der Fall ist, wenn eure Absicht nicht auf Dienst an Anderen konzentriert ist.

Aber, wir wiederholen noch einmal, dass es keinen Dienst oder Handlung gibt, die ihr unternehmt, die diese Fähigkeit nicht hat, denn ihr seid der Eine Schöpfer in allem, was ihr tut, der Sich auf die eine oder andere Weise erfährt – auf die eine oder andere Weise lehrt – auf die eine oder andere Weise lernt. Ihr könnt nicht scheitern, meine Lieben, ihr könnt eure Zeit nicht verschwenden, ihr könnt niemandes anderen Zeit verschwenden, denn alle Zeiten sind heilig. Ihr gebt eure Energien bewusst und unbewusst, mit Absicht oder ohne Absicht, und sie sind wie Samen, die in Boden gepflanzt werden, der fruchtbar sein mag, der eine steinige Erde sein mag, und eine Frucht, die ihr beobachten könnt, produzieren mag oder nicht; und doch ist jede Handlung wichtig, wenn sie bewusst unternommen wird, und auch jene, die nicht bewusst unternommen werden, und scheinbar wahllos angeboten werden, ohne einen leitenden Gedanken, die aber doch von Anderen in einer Vielfalt von Wegen genutzt werden können.

Wer kann sagen, wie ein anderes Wesen auf eine Interaktion mit euch blicken wird? Es gibt soviel Möglichkeiten von spirituellem Wachstum in den flüchtigen Erfahrungen, wie es in der langfristigen, intensiven Verbindung von zwei Wesen gibt, die den spirituellen Weg gemeinsam bereisen. Alles hängt von eurer Absicht und eure Aufmerksamkeit ab - was ihr dem Moment gebt, was ihr innerhalb des Momentes seht, und wie ihr dies in eure eigene spirituelle Suche hinein übersetzt.

Zu dieser Zeit möchten wir fragen, ob es eine Frage geben mag, oder verfeinernde Anfrage, auf die wir antworten können?

Nein, danke dir, Q’uo, ich habe keine Nachfrage zu dieser speziellen Frage.

Ich bin Q’uo, und wir möchten fragen, ob es weitere Anfragen geben mag, auf die wir antworten können?

Q’uo, ich finde, dass, wenn ich meditiere, meine Aufmerksamkeit von Gedanken, natürlich, [weg]gezogen wird, aber auch von der Bewegung von Energie in meinem Körper. Meine Aufmerksamkeit bewegt sich mit meinem Atem, oder sie bewegt sich mit der wechselnden Körperempfindung. Ich habe mich gefragt, ob es einen effektiveren Weg oder eine Technik gibt, um die Aufmerksamkeit zu stabilisieren, so dass sie auf Bewegung blickt, sich selbst aber nicht bewegt.

Ich bin Q’uo, und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Wir können einige Vorschläge machen. Einer ist, jegliche Ablenkung, ob sie körperlich oder mental ist, als einfach ein weltliches Anliegen zu sehen, dem ihr eure Aufmerksamkeit nicht schenkt, um euch durch die Ablenkung zu bewegen, indem ihr sie im Grunde genommen ignoriert, und weiter macht mit dem Atmen, und euch selbst auf das Einziehen des Atems konzentriert, und das Ausatmen des Atems, und euch auf das Einatmen und das Ausatmen konzentriert, egal welcher Ablenkungen ihr euch bewusst werdet. Dies, wenn es für eine signifikante Länge eurer Zeit – die variiert entsprechend der Person und auch der individuellen Erfahrung dieses Tages – getan wird, kann einen eins-gerichteten Fokus erzeugen, der nicht der Ablenkung unterliegt.

Eine weitere Technik ist, auf die Ausatmung als eine Gelegenheit zu schauen, den Atem für so lang, wie es sich auch immer angemessen für euch anfühlt, anzuhalten, und an diesem Punkt zu bemerken, dass es zu weniger Gedanken kommt, wenn überhaupt zu welchen, denn das Anhalten des Atems nach der Ausatmung neigt dazu, dem zu entsprechen, was ihr vielleicht das “Rebooten des Computers” nennen würdet, und dann, konzentriert ihr euch von Neuem auf eure Atmung.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Nicht zu dieser Frage, das war wundervoll, danke dir, Q’uo.

Ich bin Q’uo, Und wir danken dir, mein Bruder. Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

Q’uo, diese Frage kommt von dem Suchenden namens T., der schreibt: “Da die Zirbeldrüse Teil unseres zweite Dichte-Körpers ist, und Teil der Illusion, wie wichtig ist das optimale Funktionieren dieser Drüse für spirituelle Entwicklung?”

Ich bin Q’uo, und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder.

Mein Freund, das ganze körperliche Vehikel wurde von dem zweiten Dichte-Affen eurer planetaren Umgebung abgeleitet und wurde über Millionen von Jahren entwickelt, um die Frucht, sagen wir, hervorzubringen, die euer dritte Dichte-Körper zu dieser Zeit ist. Man muss sich, auch, daran erinnern, dass nicht nur der Logos diese Art von Vehikel für euch gewählt hat, damit ihr innerhalb eurer dritten Dichte darin wohnt, sondern euer eigener Geist-Komplex mit diesem physischen Vehikel auf eine solche Weise interagiert hat, dass er es buchstäblich erschaffen hat, und mit, was ihr die “Energiezentren”, oder “Chakren”, nennen würdet, erfüllt oder ausgestattet, die euch ermöglichen, in eurem fortschreitenden Suchen durch viele Leben, die Energie der Kundalini, sagen wir, aufwärts zu bewegen, vom roten Strahl, durch alle dazwischenliegenden Strahlen, und [sie] in das Indigostrahl-Energiezentrum zu bewegen, welches die Heimat der sogenannten Zirbeldrüse ist. Diese Drüse hat gewisse Merkmale oder physische Eigenschaften, die analog zu mentalen und spirituellen Charakteristiken sind, die die verschiedenen Stadien von Aktivierung bedeuten können. Die Fähigkeit, die Empfindungen der Indigo-Strahl-Drüse zu fühlen, legt, vielleicht, den Anfang der Aktivierung dieser Drüse nahe, sodass ihre spirituellen Eigenschaften anfangen mögen, sich für Verfeinerung verfügbar zu machen, durch die Erfahrung der täglichen Runde an Aktivitäten, die verwendet werden, um spirituelles Wachstum zu erhöhen.

Wenn ihr in der Lage seid, den Katalyst zu verarbeiten, der jeden Tag eures Weges kommt, und ihn als Erfahrung speichern, dann mögen die Energien, die ihr “intelligente Energie”, oder was als “Prana” bekannt ist, nennen würdet, weitere Aktivierung des Indigostrahls beginnen, so dass es zur Möglichkeit kommt, die unteren Energien vom roten Strahl durch den orangen, gelben, grünen, blauen und indigofarbigen auszugleichen, so dass es zu einem gleichmäßigen Funktionieren kommt, das den spirituell Suchenden zur Verfügung steht, das, mit den, sagen wir, richtigen Zutaten von Aufmerksamkeit, Erfahrung und Wunsch, die Öffnung des Indigostrahls erzeugen kann, durch welche sich das Shuttle der Seele bewegen mag, und das violetter Strahl-Energiezentrum energetisch aufladen und öffnen, sodass ein Erleuchtungserlebnis von den Suchenden von Wahrheit erfahren werden kann.

Und auf diese Weise mag euch jedes Energiezentrum innerhalb eures physischen Körpers, der vom zweite Dichte-Affen aus entwickelt wurde, von dieser zweiten Dichte durch die dritte Dichte-Erfahrungen in die Bereiche dessen, was heilig ist, hinein bewegen, während ihr mit dem Schöpfer eins werdet, auf eurer Reise der Suche nach diesem Einen.

Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

Q’uo, gibt es eine Art von Einschränkung für die körperliche Zirbeldrüse, die eine korrespondierende Beeinträchtigung für den Indigostrahl selbst erzeugen würde, und sind Wesen auf diesem Planeten in irgendeiner Weise so eingeschränkt?

Ich bin Q’uo, Und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Wir glauben, dass wir den Kern der Anfrage verstehen und werden versuchen, zu diesem Teil zu sprechen. Abseits von der physischen Beschädigung, die akutes körperliches Trauma erzeugen würde, empfinden wir nicht, dass die Bevölkerung eurer Erde irgendeine Art von Einschränkung der Zirbeldrüse selbst erlitten hat, welche die spirituelle Reise behindern oder anhalten würde.

Wir empfinden, dass in dieser Anfrage ein wenig die Andeutung liegt, dass die Schwierigkeiten der planetaren Bevölkerung darin, die Auslöser der täglichen Runde an Aktivitäten verwenden zu können, um das Herz zu öffnen und in Liebe und Licht mit allen Anderen um sich herum zu teilen, eine Wechselwirkung dieser Einschränkung der Zirbeldrüse wäre. Wir finden, dass die Schwierigkeiten, die durch den Bedarf dieser Bevölkerung danach, den Möglichkeiten des Herzzentrums mehr Aufmerksamkeit zu geben, erlitten werden, auf frühere Unfähigkeiten, das Herz in bedingungsloser Liebe zu öffnen, zurückzuführen sind, die in vorherigen dritte Dichte-Erfahrungen erlebt wurden, denn Viele auf eurer Sphäre hatten diese Schwierigkeiten vor diesem 75.000 Jahre-Zyklus, der auf eurem Planeten nun endet, und sind für den Zweck der Wiederholung der dritten Dichte-Erfahrung zu diesem Planeten gekommen. Die Notwendigkeit, die dritte Dichte-Erfahrung zu wiederholen, ist nicht auf irgendeine Schwierigkeit der Zirbeldrüse zurückzuführen.

Zu dieser Zeit werden wir unseren Abschied von diesem Instrument nehmen, denn es ist etwas ermüdet. Wir danken allen von euch noch einmal, meine Freundinnen und Freunde, für eure sehr großzügige Einladung an uns an diesem Tag. Wir können euch nicht genug dafür danken, dass ihr uns jedes Mal, wenn wir unsere Schwingungen mit euren vermischen, offenherzig begrüßt. Ihr seid sehr inspirierend für uns, denn ihr lebt innerhalb einer schwierigen Illusion zu dieser Zeit, und es gibt viel Katalyst in der Welt um euch, der nicht verarbeitet wurde, und doch haltet ihr euer Licht hell und lasst es strahlen, so dass Andere den Weg zum Herzen folgen können.

Wir sind euch als jene von Q’uo bekannt. Wir verlassen euch zu dieser Zeit in der Liebe und im Licht des Einen Unendlichen Schöpfers. Adonai vasu borragus.